Wanderweg zwischen Dudenhofen und Speyer

Klaus Simon und Hartmut Lardon
Bild: Copyright Landry

Der Sandhasenweg

Ausgangspunkt unserer Wanderung ist der Parkplatz hinter der Ganerbhalle in Dudenhofen. 

Wir wenden uns zunächst in nördliche Richtung und gehen etwa 250 Meter auf dem Weg, der links parallel zur Kreisstraße K15 verläuft. Deutlich kann man jetzt links in Holz gehauen die Jakobsmuschel erkennen, die den Jakobsweg und den Radweg nach Neustadt markiert. 

Wir aber wenden uns an dieser Stelle nach rechts und überqueren die Kreisstraße. Dann folgen wir schräg nach links dem „Alten Pfad“, behalten die Richtung bei, queren den „Stangenweg“ und erreichen nach etwa acht Minuten eine Wegspinne mit dem von links kommenden „Kühbrunnenweg“. 

Diesem Weg folgen wir nun nach rechts, bis wir auf einen breiten, teils sandigen Weg treffen, auf dem wir ebenfalls nach rechts weiter gehen. Es ist der alte „Trieb und Holtzung“ – Weg, der 1826 durch ein paar Grenzsteine im parallel verlaufenden Graben markiert wurde und der die Gemarkungsgrenze zwischen Speyer und Dudenhofen bildet. 

Jetzt queren wir den „Schifferstadterweg“ und erreichen nach ein paar Schritten den „Stangenweg“. Wir wenden uns nun nach links und befinden uns auf Speyerer Gemarkung. Wir gehen 500 Meter geradeaus und wenden uns am dritten von rechts kommenden Weg nach rechts.

Nach 750 Metern geradeaus kommen wir zur Natostraße, queren diese in der Kurve nach rechts und folgen ihr auf der linken Seite auf dem Fußweg. Nach 150 Metern sehen wir links Sport- und Tennisplätze und rechts über der Asphaltstraße eine Hinweistafel, auf der viel Wissenswertes erklärt wird über die „Binnendünen“, die wir dahinter sehen können. 

Wir folgen weitere 100 Meter dem Pfad und kommen dann an den Weg, der links zum Kletterwald und an die „Walderholung“ führt. Wir gehen aber nicht nach links, sondern queren nach rechts und folgen 700 Meter lang einem arg ramponierten Weg, von dem aus man links Sanddünen sieht, auf denen früher Bundeswehrfahrzeuge geübt haben.

Wir gelangen zu einer Wegkreuzung, biegen nach links ab und kommen nun zum Schäferhundeverein mit seinem Übungsplatz und der Gaststätte mit Einkehrmöglichkeit.

Weiter geradeaus geht es am Hochseilgarten, am SAM-Center und gleich auch an der Schießanlage des Schützenclubs Speyer vorbei. Wir überqueren auf der Schwalbenbrücke den Woogbach, wenden uns oben nach rechts, und erreichen nach etwa 300 Metern am Gelände des Pfälzerwald-Vereins wieder die Gemarkung von Dudenhofen. 

100 Meter weiter, unter der Brücke der B39, gehen wir nach rechts in die Kettelerstraße, überqueren am Kinderhospiz Sterntaler wieder den Woogbach und gehen immer geradeaus, bis wir links die Mozartstraße erreichen. Wir folgen dieser Straße, bis wir an der Clemens-Beck-Schule zur Iggelheimerstraße gelangen und gehen nun nach rechts noch ein paar Schritte, um an der Ganerbhalle wieder unseren Ausgangspunkt zu erreichen.

 

Fotos und Karte folgen in Kürze.

< September 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

   Nächste Termine

27.11.2019, 18:00 Stammtisch
Walking